Es wird gefüllt

Füllanlage

Fast jeden Mittwoch und Donnerstag hat unsere gute alte Füllanlage in den letzten Wochen gedampft (Sterilisation) und gezischt (Kapseln), gerattert (Transportband) und gestampft (Korken). Die Weine werden vor der Füllung mit dem Plattenfilter filtriert, wobei Platten aus gepresster Cellulose Trubreste festhalten. Wie immer bei der Weinbereitung heißt das vor allem: es gibt viel zu putzen. Schläuche, Pumpen, Eimer, den Filter – und natürlich Tanks. Alles hat blitzsauber zu sein, bevor die sterilisierten Flaschen auf dem Transportband zum Füller wandern.

Für jede Flaschenform muss umgerüstet werden, Schraubverschluss oder Kork, Kapsel ja oder nein … Vor dem Einpacken schließlich tanzen die fast fertigen Flaschen durch die Etikettiermaschine, die auf jedes Exemplar ein oder zwei Etiketten klebt.

Etikettiermaschine

Und dann füllen sich die Kartons und damit nach und nach auch wieder das Lager mit dem 14er Jahrgang. Ein gutes Gefühl. Insbesondere weil nach dem doch schwierigen Herbst die Weine ganz erfreulich schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.