Kategorie Archiv: Lagebericht

So war die Weinlese 2017

Wie ist die Lese in diesem Jahr durchgerauscht. Mit 25 Handlese-Tagen war es die mit Abstand intensivste Lese die wir je erlebt haben. Da waren natürlich nochmal drei neue Weinberge dazu gekommen. Vor allem aber war es die gerade bei den Frühsorten dramatische Fäulnis, die enorm viel Zeit gekostet hat. Doppelt so viele Stunden wie […]

Sommer, Sonne, Wolkenbruch

Eigentlich, ja eigentlich war das bisher kein schlechtes Jahr für die Reben. Wenn es gerade zu trocken werden drohte kam doch noch Regen, aber nicht so viel und andauernd als dass es der Verbreitung der Peronospora um die Rebblüte dienlich gewesen wäre. Die ist jetzt freilich kräftig im Kommen, haben wir doch in den letzten […]

Mit Hammer und Ramme

In unseren oft 30 Jahre alten Anlagen geht jedes Jahr so einiges kaputt. Holzpfähle brechen, Drähte reißen. Und so gibt es jedes Jahr nach dem Rebschnitt eine Reparaturaktion. Der erste Teil ist noch gemütlich. Da gehen wir durch alle Weinberge, zählen die kaputten Pfähle (und ggf. nachzupflanzende Reben), spannen Drähte und flicken was in den […]

Das war die Weinlese 2016

Die Weinlese ist geschafft. Die meisten Weine sind mittlerweile durchgegoren, nur hier und da blubbert es noch ein wenig. Und ja, wir sind zufrieden. Aber was für eine heterogene Lese es war. Die erste Woche wartete noch mit Temperaturen bis zu 35°C auf – da machte das Tragen der sieben Eimer fassenden Butte richtig Spaß 🙂 Das […]

Die letzten Füllungen & Endspurt im Weinberg

Nachdem wir länger als geplant auf unsere neue Abfüllanlage hatten warten müssen ziehen sich die letzten Füllungen bis zum Urlaub hin – die Saison ausklingen lassen ist anders! Gerade die Füllwoche mit den besten Tropfen war nochmal intensiv. Viele kleine Holzfässer bedeutet: viel putzen. Für die kleinen Mengen holen wir aus dem Keller kleinere Tanks […]

Wasser satt

Es ist so ziemlich genau das Gegenteil vom vergangenen Jahr bisher. Da schrieb ich um diese Zeit schon jammernd über die Trockenheit, die für eine zähe Vegetationsphase und teils recht kleine Erträge sorgte. Ganz anders dieses Jahr. Wir haben Wasser satt. Wir hatten Glück, die Starkregen und Gewitter haben keine Schäden verursacht. Die Böden sind […]

Weinberge in Flammen

Der Frühling hatte so schön begonnen. Zusammen mit unseren Praktikanten konnte ich teils im T-Shirt fertig biegen und den jungen Riesling hacken. Der Grill brannte das erste Mal, der Austrieb legte grade los … Und dann fiel die Temperatur auf einen Schlag unter den Gefrierpunkt. Seit bald einer Woche kämpfen wir – und viele Kollegen […]

Guter Mist

Inspektion des Rosshofs

Auch ein sorgsam begrünter Bio-Weinberg profitiert ab und an von einer guten Ladung Kompost. Geeignetes Material zu finden ist aber gar nicht so einfach. Rückstände von Antibiotika, Glyphosat oder Halmverkürzer wollen wir nicht unbedingt im Weinberg verteilen. Nach langem Suchen haben wir schließlich einen geeigneten Rosshof gefunden. Ein paar Lamas tragen auch ihren Teil zum beständigen […]

Der Schneider macht die Kleider

Langsam aber sicher wird es Zeit, die Rebstöcke in Form für die neue Saison zu bringen. “Der Schneider macht die Kleider” heißt es da immer so schön und zurecht, es ist schlichtweg die wichtigste Arbeit des Jahres am Stock. Gerade die trockengestressten Anlagen wollen nicht überlastet werden. Stellt man einen Trieb vom Vorjahr in die Vase […]

Die Ernte hat begonnen

Es ist dann doch ein gutes Gefühl wenn es endlich los geht. Die Reife in den Anlagen ist nach wie vor äußerst heterogen, ein Silvaner wird wohl vor den Müller-Thurgau-Weinbergen gelesen werden und der sonst stets zuerst gelesene Regent hängt immer noch pumperlgesund am Stock. Die nicht enden wollenden Regenschauer erhöhen sukzessive den Fäulnis-Druck, pokern […]