Sommerliches Entblättern

Die lange Regenphase hat dazu geführt, dass gerade im ökologischen Anbau unerwünschte Fäulnis auftritt. So wie das im Moment ist, ist es noch in Ordnung. Aber um dem weiteren Fortschreiten des Botrytis-Pilzes vorzubeugen lohnt es sich, die Rebstöcke ein wenig zu entblättern, um für bessere Durchlüftung zu sorgen. Alle Blätter dürfen natürlich auch nicht weg, weil sie der Zuckerbildung dienen und zudem auf der Südseite vor Sonnenbrand schützen. Deshalb haben wir am Kitzinger Eselsberg beim Silvaner, dem die Botrytis-Note nicht so gut zu Gesicht steht, die Nordseite entlaubt. Einen kurzen Video-Bericht gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.