Tage des offenen Weinkellers 2014 – Rückblick auf ein gelungenes Wochenende

Obwohl seit den “Tagen des offenen Weinkellers” schon wieder einige Wochen ins Land gezogen sind, möchten wir gerne einen kurzen Rückblick auf die beiden Festtage werfen. Insbesondere die Kunden, die nicht die Möglichkeit hatten, vorbeizuschauen, können sich hoffentlich auf diese Weise ein Bild der Veranstaltung machen.

Trotz des Regens am Nachmittag des ersten Tages waren es für uns zwei sehr schöne, gelungene Festtage. Am Samstag beehrten uns sogar die Weinprinzessinnen mit einem kurzen Besuch. Unsere kleinen Filmbeiträge, sowie die Keller- und Weinbergsführungen  stießen bei den Besuchern auf reges Interesse. Glücklicherweise konnten alle trockenen Fußes wieder zum Weingut zurückgebracht werden, nachdem ein mittelgroßes Gewitter über Kitzingen hereinbrach. Das störte aber keinen.

Im Gegenteil, die Besucher nutzen die kleine Regenpause, um in der Verkostungszone ca. 60 Weine zu probieren. Der Fokus lag dabei auf Biowein, Weine aus eigener Herstellung und Weine aus der Region. Zusätzlich dazu  gab es noch eine kleine Auswahl an Weinen aus Italien, Spanien und Frankreich zu verkosten.

Um sich zwischendurch zu stärken, konnten unsere Gäste aus verschiedenen Spezialitäten aus der Region wählen. Vera Röll aus Erlach servierte saftige Rindsburger und Bratwürste. Kaffee und Kuchen, sowie leckere vegetarische Gerichte und selbstgebackenes Brot gab es von Annette Dreml und Ihrer Tochter Theresa aus Kaltensondheim.

Die Leckerbissen konnten in unserem geschmückten Hof verzehrt werden, der mit kleinen gemütlichen Eckchen zum Verweilen einlud.

Schließlich kamen auch die kleinen Gäste auf Ihre Kosten, die im Fahrerhaus der riesigen Pflanzmaschine Platz nehmen durften.

Auf diesem Wege möchten wir uns gerne bei allen Besuchern herzlich für ihr Kommen und Ihr Interesse bedanken. Wir hoffen, Sie hatten viel Spaß und haben Ihre Zeit bei uns genossen. Ein großes Dankeschön geht auch an alle Mitarbeiter und Helfer, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.