Die Ernte hat begonnen

Es ist dann doch ein gutes Gefühl wenn es endlich los geht. Die Reife in den Anlagen ist nach wie vor äußerst heterogen, ein Silvaner wird wohl vor den Müller-Thurgau-Weinbergen gelesen werden und der sonst stets zuerst gelesene Regent hängt immer noch pumperlgesund am Stock. Die nicht enden wollenden Regenschauer erhöhen sukzessive den Fäulnis-Druck, pokern und/oder selektieren ist angesagt … Da hadert man bei manch einem Weinberg ob des richtigen Zeitpunktes.

Unsere alte Domina war als erstes dran, hier und da ein paar essigfaule Ecken trotz penibler Laubarbeit, es wurde gut ausgelesen.

IMG_4099

 

Die meisten Trauben waren jedoch eine Augenweide, der Lesetag hat Spaß gemacht.

IMG_4108

Wie immer kein berauschender Ertrag, aber das wird ja auch kein einfacher Trinkwein. Die Gärung hat zügig eingesetzt und die Maische darf jetzt erstmal ein paar Wochen arbeiten.

IMG_4110

Ebenfalls gelesen haben wir die Hauptmenge unseres Schwarzrieslings (vornehm: Pinot Meunier), das wird Fledermauswein. Kein schöner Lesetag, immer wieder leichte Schauer und matschige Füße. Aber auch hier hatte sich in den üppigeren Ecken schon Fäulnis breit gemacht. Und da es ohnehin ein leichter Rotwein mit knackiger Säure werden soll ging der Lesetermin schon in Ordnung.

IMG_4122

Ein paar sonnige Tage für Silvaner und die Burgunder wären noch schön … aber schlussendlich müssen wir mit dem arbeiten was uns die Natur vorsetzt – und wir werden es auch dieses Jahr wieder gut hinkriegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.