Die letzten Füllungen & Endspurt im Weinberg

Nachdem wir länger als geplant auf unsere neue Abfüllanlage hatten warten müssen ziehen sich die letzten Füllungen bis zum Urlaub hin – die Saison ausklingen lassen ist anders! Gerade die Füllwoche mit den besten Tropfen war nochmal intensiv. Viele kleine Holzfässer bedeutet: viel putzen. Für die kleinen Mengen holen wir aus dem Keller kleinere Tanks in die Füllhalle die bei den umgeschwefelten Weinen mit Stickstoff vorgespannt werden – zu viel Luft muss auch nicht sein. Trotzdem war noch genug Zeit zwei Ladungen Magnums abzufüllen, mit dem alten Schwapphahn geht das aber ganz flott.

IMG_0809

Zum Glück ist es im Weinberg jetzt etwas ruhiger. Der Rotwein wird noch entblättert und die Stockausschläge der triebfreudigen Silvaner- und Schwarzriesling-Weinberge mag ich so auch nicht bis zum Rebschnitt wachsen lassen. Und: es ist jetzt heiß und trocken. Das bremst insbesondere die Ausbreitung der Peronospora – im Müller-Thurgau hatte sie doch eine wilde Party gefeiert und die zu erwartende Erntemenge etwas dezimiert. Hoffen wir dass es dabei bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.