Großes Gold beim Internationalen Biowein-Preis

Großes Gold und Silber beim Internationalen Biowein-Preis
Großes Gold und Silber beim Internationalen Biowein-Preis

Bio können wir einfach. Immerhin gehören wir zu den Pionieren, seit nunmehr 13 Jahren entstehen in unseren Weinbergen und Kellern hervorragende Weine aus ökologischem Anbau, allen anfänglichen Widerständen zum Trotz. Die Krönung war die Goldmedaille beim Internationalen Biowein-Preis vor zwei Jahren – es war die einzige, die für alle deutschen Weine vergeben worden war.

Wir hatten schon ein gutes Gefühl als wir vergangenen Herbst die Silvaner- und Kerner-Trauben vom Eselsberg gepflückt haben (dokumentiert bei flickr, Galerie am Ende des Artikels). Der Kerner lag bei satten 112° Oechsle, der Silvaner bei 96° Oechsle bei sehr gesundem Lesegut, besser konnte die Basis kaum sein. Im Keller entstanden daraus dann eine wunderbare Spätlese und eine herausragende Auslese. Und nun der Lohn für die Mühen: Einmal Silber und einmal Großes Gold beim Internationalen Bioweinpreis 2010! Natürlich darf an dieser Stelle eine Großdarstellung des preisgekrönten Tropfens nicht fehlen, die wir neben den Urkunden, den Bewertungsbögen und unserem Zertifikat in eine Galerie gesteckt haben.


Lese Kerner 2010

Top-Wetter, ein goldener Oktober. Und zum Ende auch gute Öchslegrade. Der Kerner war schon immer unser Spitzenreiter und erfreut uns auch in diesem schwierigen Jahr mit 91 Öchslegraden. Bestes Ergebnis heuer.

Es staubt beim Leeren der Eimer
Es staubt beim Leeren der Eimer

Edelfäule - Botrytis
Edelfäule - Botrytis

Die Butte mit Botrytis-Trauben staubt beim Leeren
Die Butte mit Botrytis-Trauben staubt beim Leeren

Mehr Bilder finden Sie bei flickr: http://www.flickr.com/photos/voelkerwein/sets/72157625140807842/

Aktuelle Oechslezahlen stimmen optimistisch

Die aktuellen Daten des Weinbaurings Franken e.V. geben nach einem nicht ganz leichten Sommer Hoffnung auf ein ordentliches Leseergebnis:

Aktuelles Mostgewicht und Säuregehalt der fränkischen Trauben aufgeschlüsselt nach Rebsorten
Aktuelles Mostgewicht und Gesamtsäure der fränkischen Trauben aufgeschlüsselt nach Rebsorten

Sicher werden die Spitzenergebnisse vom vergangenen Jahr nicht erreicht werden können, aber wir werden uns auch 2010 wieder einiger guter Tropfen erfreuen können. Gerade die späteren Sorten können noch eine Weile hängen bleiben, gerade unser Kerner vom Kitzinger Eselsberg, gewissermaßen von unserem „Goldesel“, ist vielversprechend.

Reifestand am Eselsberg

Die Sonne dieses Wochenendes tut den Trauben gut. Ein Besuch auf dem Kitzinger Eselsberg bei Domina, Silvaner, Grauburgunder und Kerner war doch recht erfreulich, auch wenn das weitere Entlauben der Stöcke zum Zweck der besseren Durchlüftung weiter Arbeit erfordern wird. Die Säurewerte gehen jedenfalls -wie erwünscht – allmählich  zurück und das Mostgewicht liegt schon fast bei 70 Grad Oechsle.

Die Lese des Bacchus steht dann für Ende kommender Woche an, dann wird es auch bei uns den ersten Bremser bzw. Federweißer zu kaufen geben.

Pressenachlese zum Bioweinpreis

Glückwunschschreiben der Kitzinger Landrätin Tamara Bischof
Glückwunschschreiben der Kitzinger Landrätin Tamara Bischof
Glückwunschschreiben der Kitzinger Landrätin Tamara Bischof

Am 10. August gab es zur Ehrung der fränkischen Winzer, die beim Internationalen Bioweinpreis mit Medaillen und Empfehlungen ausgezeichnet worden waren (an dieser Stelle hatten wir darüber berichtet), einen Termin am Würzburger Markt, der doch auch online ein erfreuliches Medienecho hervorgerufen hat:

Unsere mit Großem Gold ausgezeichnete Kerner Auslese vom Kitzinger Eselsberg und den mit Silber ausgezeichneten Silvaner Spätlese – ebenfalls vom Kitzinger Eselsberg – finden Sie in unserem Shop.